Kontakt

Tel.: 06359 93650

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
              14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag: 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Kontaktdaten:

Kirchheimer Straße 1
67269 Grünstadt

 info@gruenstadter-reisebuero.de

 

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab:

 

Paris: Romantische Metropole an der Seine


Eine Weltstadt mit Charme, faszinierenden Sehenswürdigkeiten und exzellenter Gastronomie - Eindrücke einer 4-Tages-Reise im August 2010.

Nach Paris führen viele Wege. Eine schnelle Anreise erlaubt die Bahnfahrt mit dem ICE von Frankfurt - Mannheim - Kaiserslautern - Saarbrücken. Von hier aus ohne Halt in gerade einmal 100 Minuten - mit Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h. Das Hotel wählten wir zentral Nähe Opera Garnier und nur zwei Metro-Stationen vom Bahnhof Gare de l´Est. Überhaupt ist die Metro das geeignete Beförderungsmittel in der Stadt. Kaum eine Sehenswürdigkeit, die nicht in wenigen Minuten zu erreichen wäre. Unser Tipp: von Deutschland aus im Reisebüro die Paris Visite Card buchen. Damit fährt der Reisende 3 oder 5 Tage zum Sonderpreis mit öffentlichen Verkehrsmitteln und erhält Ermässigungen in einigen Museen.

Natürlich gehört zur Paris-Reise der Besuch der „Klassiker“ Montmartre mit der Kirche Sacre Coeur, Eifelturm, Invalidendom, Louvre, Place de la Concorde, Champs-Elysees, Arc de Triomphe, Ile de la Cite mit der Kathedrale Notre-Dame, die Conciergerie und das Rathaus. Auch das architektonisch reizvolle zeitgenössische Museum Centre Pompidou ist einen Abstecher wert. Dort herrscht vor allem nachmittags stets ein buntes Treiben von Künstlern und Gauklern. Einen ganz anderen modernen Eindruck der französischen Hauptstadt bietet das Viertel La Defense - nur 15 Metro-Minuten vom Zentrum entfernt. Mit der monumentalen Grande Arche, sozusagen dem modernen Triumpfbogen, hat sich der frühere Präsident Mitterand schon zu Lebzeiten sein Denkmal gesetzt. Von hier aus eröffnet sich ein grandioser Blick in Richtung Arc de Triomphe und Place de la Concorde. Nach einem Einkaufsbummel in der Galeries Lafayette sollte man die dortige Aussichtsterrasse besuchen und den Panorama-Blick über die Stadt geniessen. Für den Abend empfiehlt sich eine Seine-Fahrt, bei der entlang der Seine die Monumente und Brücken wunderbar angestrahlt werden.

Die Gastronomie in Paris ist abwechslungsreich. Ein typisches Restaurant mit Tradition, Flair und gutem Preis-Leistungsverhältnis: „Chartier“ nahe der Börse- unbedingt vorrreservieren, ansonsten wartet man ab 20 Uhr in der Schlange bis auf die Strasse. Akzeptables Essen muss in Paris nicht teuer sein: am Montmartre an der Place du Tertre gibt es das Menü mit drei Gängen auch schon ab 12 Euro. In der Nähe der Oper Bastille findet der Besucher eine Reihe von Brasserien mit guten Fischgerichten. Wer im Monat August reist trifft weniger Franzosen an, da die in Ferien sind - dafür umso mehr Touristen. Weniger belebt ist die Stadt in den Monaten Juni und September. Gerne beantworte ich Ihre Fragen: Michael Wiegand, Grünstadter Reise- und Verkehrsbüro, Kirchheimerstraße 1, 67269 Grünstadt. Tel: 06359/93650 - E-Mail: info@gruenstadter-reisebuero.de
23.08.2010